Warum die Velodemo?

Velo fahren in der Stadt Zürich ist immer noch ein Extremsport. Es ist gefährlich, bei Rot über die Ampel zu fahren und mindestens so gefährlich bei Grün. Die gelben Streifen am Boden erlauben es in der Regel nicht, parkierten Autos auszuweichen und kommt eine Situation, in der die Streifen helfen würden, hören sie ganz plötzlich auf. Viele Leute haben deshalb grosse Mühe oder schlicht Angst, sich mit dem energieeffizientesten aller Gefährte in der Stadt fortzubewegen. Wir wollen endlich faire Bedingungen für Velofahrerinnen und Velofahrer!

Im Rahmen des weltweiten Aktionstages ‚Autofreier Tag‘ organisieren wir seit Jahren am 22. September in Zürich eine Velodemo. Wenn in Zürich ein autofreier Tag möglich wäre, könnte am 22. September die ganze Stadt mit dem Velo unterwegs sein um zu sehen, wie eine autofreie Stadt sein könnte!

Euer OK Velodemo